Home2020-04-01T10:22:44+02:00

Aloe Vera Saft und Aloe Vera Gel in der Naturmedizin

Willkommen beim ALOE VERA MAGAZIN mit Themen rund um die viel gelobte und mannigfaltigste Heilpflanze der Geschichte und vielleicht sogar unserer Zeit. Dieser Ratgeber zum Thema Aloe Vera Saft und Aloe Vera Gel soll Dir wichtiges Grundwissen vermitteln, das Du benötigst, wenn Du mit dem Gedanken spielst, Dich mit der Heilkraft der Aloe zu beschäftigen. Vor allem in einem Markt, in dem sich sehr viele Anbieter tummeln, die einem das Blaue vom Himmel versprechen, ist beim Thema Qualität höchste Obacht geboten! Für Tipps und Anregungen sind wir jederzeit dankbar!

Slider pic Aloe Vera Magazin

Aktuelle Blogbeiträge

Load More Posts

– Anzeige –

Aloe Vera Saft – unterstützt die Gesundheit

Aloe Vera Pflanze

Aloe Vera wird seit vielen Jahrhunderten von den Naturvölkern der Erde vielseitig eingesetzt. Die Inhaltsstoffe der Aloe Vera werden gerne zur Unterstützung der Regeneration bei Sonnenbrand, Hautekzemen und Verbrennungen genutzt. Was jedoch kaum jemand weiß: Gerade die innerliche Einnahme der Aloe Vera Barbadensis Miller kann einen durchaus positiven Beitrag zur Gesundheit leisten. Gerade heutzutage ist es für den Menschen nicht immer leicht, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Vielen fehlt es einfach an der Zeit, sich damit auseinanderzusetzen, was sie essen und wieviel des jeweiligen Lebensmittels gut für die Gesundheit ist. Aloe Vera Saft ist allerdings KEINE Alternative, um eine ungesunde Ernährungsweise zu kompensieren. Das Ganze funktioniert immer nur in einem Gesamtpaket aus Ernährung, Bewegung und einer ausgeglichenen Seele. Dann kann die Aloe hier durchaus ihr wohliges Werk tun und vornehmlich entzündungshemmend auf den Darm wirken. Und wie heißt es im Volksmund so schön:

Ist der Darm gesund, ist der Mensch gesund.

Wichtigstes Qualitäts-Prädikat im Aloe Vera Saft: Aloverose-Gehalt

Sehr beliebt ist der pure Aloe Vera Saft zum Trinken. Ein Saft ist im Grunde genommen das reinste Aloe Produkt, das man am Markt kaufen kann und birgt die volle Wirkstoffkraft – wenn er hochwertig verarbeitet wurde und seine Bioverfügbarkeit gewahrt bleibt. Schon mit 20-25 ml am Tag tut man seinem Darm und damit seinem Körper mit über 200 nachgewiesenen Inhaltsstoffen etwas richtig Gutes. Wir empfehlen den Aloe Vera Saft von Mallorca! Der ist nicht nur bio-zertifiziert, sondern weist mit über 1.600 mg/l auch einen überdurchschnittlich hohen Aloverose-Gehalt auf. Und der ist zertifiziert von SPECTRAL Service in Köln. Dieser Wert ist immens wichtig, denn er steht stellvertretend für den Wirkstoffgehalt im Blattgel aus dem der Saft gewonnen wird. Wir empfehlen daher auch nur den puren Saft aus der Glasflasche mit maximal 0,2% natürlicher Zitronensäure zur Haltbarmachung. Wir sprechen hier vom reinen Saft aus der Pflanze – kein Pulver-Wasser-Gemisch. Seinen hohen Wirkstoffgehalt verdankt er nicht nur der geographischen Lage im Norden Mallorcas und den dadurch hohen Temperaturschwankungen (im Winter sehr kalt, im Sommer sehr heiß) sondern auch, dass die Blätter nach der Ernte sofort an Ort und Stelle verarbeitet werden. Mehr Hintergrundinformationen und Details zur Anwendung findet Ihr auf der Seite vom Aloe Vera Saft.

Entscheidende Bedingungen für erlesenes Aloe Vera Gel direkt aus dem Blatt:

1. Die Aloe stammt aus bio-zertifiziertem Anbau
2. Die zu erntenden Blätter der Pflanze sind 5 Jahre alt
3. Die Pflanze bekommt mindestens 2.000 Sonnenstunden pro Jahr
4. Sofortige Verarbeitung vor Ort (keine Lagerung / Transport), sonst gehen zu viele Wirkstoffe verloren
5. Es wird das reine Gel verwendet, kein Pulver-Wasser-Gemisch
6. Die Aloe hat einen Aloverose-Gehalt ab 1.200 mg/l aufwärts
7. Es liegt ein Zertifikat über den Aloverose-Gehalt vor

Aloe Vera Qualitätskriterien
Aloe Vera Qualitätskriterien

Wichtigstes Qualitäts-Prädikat im Aloe Vera Saft: Aloverose-Gehalt

Sehr beliebt ist der pure Aloe Vera Saft zum Trinken. Ein Saft ist im Grunde genommen das reinste Aloe Produkt, das man am Markt kaufen kann und birgt die volle Wirkstoffkraft – wenn er hochwertig verarbeitet wurde und seine Bioverfügbarkeit gewahrt bleibt. Schon mit 20-25 ml am Tag tut man seinem Darm und damit seinem Körper mit über 200 nachgewiesenen Inhaltsstoffen etwas richtig Gutes. Wir empfehlen den Aloe Vera Saft von Mallorca! Der ist nicht nur bio-zertifiziert, sondern weist mit über 1.600 mg/l auch einen überdurchschnittlich hohen Aloverose-Gehalt auf. Und der ist zertifiziert von SPECTRAL Service in Köln. Dieser Wert ist immens wichtig, denn er steht stellvertretend für den Wirkstoffgehalt im Blattgel aus dem der Saft gewonnen wird. Wir empfehlen daher auch nur den puren Saft aus der Glasflasche mit maximal 0,2% natürlicher Zitronensäure zur Haltbarmachung. Wir sprechen hier vom reinen Saft aus der Pflanze – kein Pulver-Wasser-Gemisch. Seinen hohen Wirkstoffgehalt verdankt er nicht nur der geographischen Lage im Norden Mallorcas und den dadurch hohen Temperaturschwankungen (im Winter sehr kalt, im Sommer sehr heiß) sondern auch, dass die Blätter nach der Ernte sofort an Ort und Stelle verarbeitet werden. Mehr Hintergrundinformationen und Details zur Anwendung findet Ihr auf der Seite vom Aloe Vera Saft.

Aloe Vera Saft Wirkung innerlich auf den Körper

Da das Aloe Vera Getränk innerlich eingenommen wird, wirkt es natürlich auch von innen. Im vorherigen Abschnitt haben wir bereits viel über die in der Aloe Vera enthaltenen Inhaltsstoffe erfahren. Doch was bedeutet dies für den Organismus? In erster Linie stellen wir hier ganz klar, dass Aloe Vera Saft kein Wundermittel ist. Allerdings wird der Saft gerne als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung genutzt. Besonders der menschliche Darm ist ein wichtiges Organ, wenn es um die Gesundheit des Menschen geht. Das wissen viele Menschen nicht. In den Köpfen vieler dient er lediglich als Ausscheidungsorgan, mehr nicht. Doch bis es zu diesem „Finale“ kommt, leistet er eine viel bedeutendere Arbeit. Er filtert alle wichtigen Inhaltsstoffe aus der Nahrung heraus und verteilt diese dann über das Blut an die Stellen im Körper, wo sie benötigt werden.

Ist der Darm durch die Ablagerung von Schadstoffen oder Giften verschmutzt, kann er seine eigentliche Arbeit nicht mehr 100%ig erfüllen. Vitamine und Nährstoffe werden nicht mehr ordentlich aus dem Nahrungsbrei gefiltert, es kann zu einer Mangelversorgung kommen. Eine solche Mangelversorgung kann Auswirkung auf den gesamten Organismus haben.

  • Müdigkeit
  • Pickel
  • eine schlaffe Haut
  • Blähungen
  • Verstopfungen
  • Mundgeruch